Mitten am Meer.

Sehenswürdigkeiten, Aktionen und Aktivitäten

Sehenswürdigkeiten und Aktionen

Hier empfehlen wir Ihnen, einen Blick in das Heftchen „Amrum aktuell“ zu werfen. Dort werden für jeden Tag der Woche die verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen aufgeführt.  „Amrum aktuell“ sollte bei Ihnen in der Wohnung ausliegen, ansonsten ist es auf der Fähre, im Büro der Amrumtouristik und in vielen Läden der Insel erhältlich. In diesem Heft werden u.a. auch alle naturkundlichen Führungen der Naturzentren wie z.B. Öömrang Ferian oder Schutzstation Wattenmeer aufgeführt. Wir haben schon alle dieser Führungen mitgemacht und finden sie wirklich toll! Am meisten beeindruckt hat uns die Führung „Zeitsprünge“, in der man sehr viel über die Entstehung der Nordseeinseln erfährt. Aber auch die naturkundlichen Wattführungen, Seevögelbeobachtungen, Salzwiesenführungen, Dünenwanderungen usw. sind unbedingt empfehlenswert. Die Führungen sind kostenlos und ohne Voranmeldung, es wird am Ende um eine kleine Spende für die Naturzentren gebeten. Die Führungen finden auch in der Nebensaison im Winter statt.

An Sehenswerten gibt es natürlich viel auf Amrum. Wenn das Wetter es zulässt, empfehlen wir unbedingt, Fahrräder zu mieten. Damit kann man sehr schön die Insel erkunden und ist mobil. Die Räder werden vom Verleih auch zum Haus gebracht und am Ende wieder abgeholt. Eine Radtour nach Norddorf dauert ca. 30 min. (bei Wind unbedingt den Weg durch den Wald nehmen!).  Traumhaft ist neben dem Weg durch den Wald oder auch die Tour entlang der Steilküste an der Wattseite.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Amrum:

  • die St.Clemens-Kirche in Nebel mit den historischen Grabsteinen (ein Muß!); hier gibt es auch eine wöchentliche Führung durch die Kirche und über den Friedhof mit Informationen über die historischen Grabsteine (Termine im „Amrum aktuell“)
  • das Öömrang Hüs in Nebel (historisches Friesenhaus)
  • die Mühle in Nebel mit wechselnder Ausstellung lokaler Künstler und Heimatmuseum; die Mühle hat nur in den Sommermonaten geöffnet (April-Oktober)
  • der Heimatlosenfriedhof (gegenüber der Mühle in Nebel)
  • der Leuchtturm; man braucht schon etwas Kondition, um die ganzen Treppen bis nach oben zu steigen! von daher für kleine Kinder nicht empfehlenswert; auf dem Leuchtturm kann man auch heiraten!
  • die Vogelkoje Meeram (Kulturdenkmal und Naturerlebnisraum im Wald in Norddorf , zusätzlich mit Grabungsstätte mit Funden aus der Stein- und Eisenzeit und Nachbau eines eisenzeitlichen Hauses)
  • das Naturzentrum des Öomrang Ferian in Norddorf, u.a. mit Ausstellung eines großen Pottwal-Sklettes!
  • eine geführte Wattwanderung
  • Ausflugsfahrten zu den Sandbänken, Halligen usw. mit der MS Eilun
  • zum Zeitvertreib kann man natürlich auch das Badeland in Wittdün besuchen und abends das Kino in Norddorf.

Villa Helgoland – Am Deich 9 – 25946 Wittdün auf Amrum – info@villa-helgoland.de – ImpressumDatenschutz